Herzlich willkommen bei SafeSolutions!

Seit fast einem Jahrzehnt sind wir – Henry Wuttke und sein Team – Ihre Ansprechpartner für Fragen rund um die Sicherheit Ihrer Aufzugsanlagen – seit kurzer Zeit mit eigenständigem Firmennamen und neuer freundlicher Farbgebung – und optimierter interner Abwicklung für Ihre Anliegen und Bestellungen.


 safesolutions_logo_only_wh_bg

Unser Antrieb ist „Wir schaffen Lösungen“. Denn Sie wollen „Wissen was passiert“. Unser gemeinsamer Leitsatz ist: „Wir geben Sicherheit“. Das ist gelebte Praxis! So kennen Sie uns. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen als unsere langjährige Partner und Kunden.

Unser Patient der Aufzug

Der Aufzug steht still. Die eingeschlossenen Personen haben bereits den Notrufknopf betätigt. Die Frage ist nur: Was hat der Aufzug bzw. was fehlt ihm? Wie lange liegt seine letzte Vorsorgeuntersuchung zurück?

Eigentlich ist es jetzt schon zu spät. Denn wenn das System erst kollabiert und die Arbeit einstellt, erfordert es eine aufwändige Diagnostik und Behandlung. Wünschenswert ist doch hingegen eine gelungene Prävention. Auch die Medizin folgt heute dem Prinzip Vorsorge statt Nachsorge – Wahrung der Gesundheit statt aufwendiger Therapie. Das sollte auch für Aufzugsanlagen gelten!

Mehr über den Aufzug als Patienten lesen Sie hier. Ausführliche Informationen zum LiftBuch finden Sie hier.

Lift Telefoon GSM-8000

SafeSolutions bietet nicht nur hochwertige Produkte für das Liftmonitoring an wie den LiftLog, sondern auch hochwertige Aufzugnotrufprodukte, die ihren Preis wert sind – das Lift Telefoon GSM-8000.

Weitere Informationen zu unserem Aufzugnotrufsystem finden Sie hier. Die Broschüre zum Lift Telefoon GSM-8000 finden Sie hier.

 


Wissen Sie, was passiert?

 Alle Welt redet vom Internet der Dinge und der Begriff „Industrie4.0“ steigt langsam zum meistgenutzten Wort des Jahres auf – und sogar der Kühlschrank kommuniziert scheinbar mit dem Auto und der Heizung. Wunderbare Welt! Was tut sich aber bei unseren Aufzügen? Wäre es nicht gut zu wissen, was mit jedem einzelnen Aufzug genau los ist? Wann braucht er Aufmerksamkeit durch einen Techniker? Ist die gemeldete Störung wirklich eine Störung im klassischen Sinn oder nur eine einmalige Funktionsunterbrechung? Bei unseren Autos machen wir schon lange keine Inspektionen nach Zeitintervallen mehr, sondern nach Verbrauch bzw. Verschleiß. Und im Idealfall weiß die Werkstatt im Vorfeld schon, welche Ersatzteile benötigt werden. Liegengeblieben ist unser Auto schon sehr lange nicht mehr. Die gelbe Warnlampe leuchtet gelegentlich mal auf und fordert so den Fahrer zum Werkstattbesuch auf, was aber deutlich angenehmer und planbarer ist als einfach nachts auf der Landstraße liegen zu bleiben. Mobilitätskonzerne steigern die Verfügbarkeit von Fahrzeugen durch intelligente Auswertung von Daten. Hier gelangen Sie zum ausführlichen Beitrag „Wissen, was passiert“.

Innerhalb unserer aktuell laufenden Kampagne “Wissen, was passiert” werden Sie über den “LiftLog” und den Trend “Lift 4.0” informiert. Um dieses Produkt im Markt bekannt zu machen, haben wir eine Kampagne vorbereitet, die wir mit „Wissen, was passiert“ überschrieben haben. In einer mehrstufigen Aktion wollen wir den deutschsprachigen Aufzugsmarkt auf das Produkt und die dazugehörige Serviceleistung hinweisen. Dabei kommen unser Flyer und der Prospekt ebenso zum Einsatz wie die Email und Links auf unsere Webseite.

Die SafeSolutions-Wissenskampagne – was bisher geschah:
  • Gestartet haben wir am 30.01.2017 mit einem Newsletter. Darin wird auf den Trend “Lift4.0” aufmerksam gemacht.
  • Im zweiten Schritt haben wir am 7.2.2017 all unseren Interessenten einen Einleger mit Visitenkarte zugeschickt. Damit können Sie sich ein erstes Bild vom “LiftLog” machen.
  • Nächste Woche erhalten unsere Interessenten ein Anschreiben samt Prospekt. Darin wird umfassend unser Produkt “LiftLog” anschaulich dargestellt und seine Funktionen beschrieben.
Seien Sie gespannt, wie es mit unserer Kampagne weitergeht!
Möchten Sie auch an den der Wissenskampagne teilnehmen? Dann registrieren Sie sich mit einem Klick in unseren Verteiler. Dazu müssen Sie einfach nur Ihren Namen und E-Mailadresse eingeben. – Zum registrieren klicken Sie hier!
Wir freuen uns auf Sie

Presse

 SafeLine-Deutschland GmbH wird SafeSolutions GmbH

Mitte der 1990er Jahre gegründet, schaffte SafeLine mit seinen Produkten den Durchbruch auf dem deutschsprachigen Markt erst richtig mit der Gründung der eigenen Landesgesellschaft von Henry Wuttke und seinem Team – inzwischen sogar bis zum Marktführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es war und ist klar zu erkennen, dass das Wachstum des Unternehmens schwerpunktmäßig im Export stattgefunden hat. Gute Produkte waren damals und sind bis heute die Grundlage dieses Erfolgs, eine kundenfreundliche Mannschaft zusammen mit kompetenten Partnern die Voraussetzung gepaart mit einem guten Verständnis für den Aufzugsmarkt und sich entwickelnde Trends.

 

 

mann-im-aufzug

Das Erreichen der Marktführerschaft bedeutet, über eigene Strukturen nachzudenken – sichtbar seit einem Jahr durch die Umbenennung in den unabhängigen Namen „SafeSolutions“. So bleibt die Firma auch weiterhin Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Aufzugsnotruf. Doch um einen Aufzug wirklich sicher zu machen, braucht es mehr als die Verfügbarkeit eines zuverlässigen Notruftelefons im Falle eines Falles, denn das Notruftelefon wird erst gebraucht, wenn Probleme und Mängel an einer Aufzugsanlage zu spät erkannt sind und Stillstand droht. Daher erweitern wir als Berater für die Sicherheit von Aufzugsanlagen unsere Produktpalette und zeigen wegweisende Neuheiten am Markt.

Aktuelle Themen

Verwendung des digitalen Lift-Buches

Wir möchten Ihnen Auskunft über die Verwendung  des digitalen Lift-Buches geben. Wir berufen uns auf den Beschluss der niederländischen Zulassungsstellen, namentlich der CCvDl (Centraal College van Deskundigen Liften),
welches dem SBCL (Stichting Beheer Certificatie Liften) unterstellt ist. Die SBCL setzt alle Standards für sämtliche Audit-Unternehmen, wie z.B. das Lift Insituut. Beschlussfassungen in den Niederlanden gelten automatisch und vollumfänglich für sämtliche EU Mitgliedsstaaten. Mehr erfahren Sie hier.

 


Regelmäßige Funktionstests Ihrer Notrufgeräte sind Vorschrift

Die EN81-28 schreibt vor, dass ein Notrufgerät alle drei Tage auf volle Funktionsfähigkeit geprüft werden muss. Wir bieten diesen Service für „kleines Geld“ für Sie an.

Bei entsprechender Einstellung Ihrer Geräte prüfen wir Akku, Lautsprecher und Mikrofon sowie die Telefonleitung.

Überprüfbare Geräte: Lift Telefoon sowie Geräte vom Hersteller SafeLine

  • Einmalige Einrichtungsgebühr: 20,-
  • Monatliche Servicegebühr: 2,90 €
  • Jahresrechnung
  • Jederzeit kündbar

Bitte teilen Sie uns die Rufnummer des Notrufgerätes sowie die Emailadresse mit, an das die Fehlermeldung gesendet werden soll.

 


Zukunftsweisende Kooperation mit der Firma Elseco aus den Niederlanden

Das Team von SafeSolutions freut sich über die neue Kooperation mit der Firma Elseco aus den Niederlanden, die in ihrem Heimatland der Marktführer für Aufzugnotrufprodukte ist und zukunftsweisende Produkte bietet. Ihre Markenfarbe ist gelb, ihr Produkt heißt „Lift Telefoon“, das wir Ihnen seit Kurzem anbieten. Weitere Information zum Lift Telefoon finden Sie hier. Ausführliche Informationen über die Firma Elseco bekommen Sie hier.

 


Kampagne #EUROPEWORKS vom VDMA – eine fantastische Idee

Der VDMA präsentiert in seiner Kampagne einen ganz klaren Standpunkt für Europa. Das Team von SafeSolutions entscheidet einstimmig: Fantastische Idee! Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie direkt beim VDMA.

 


Besuchen Sie SafeSolutions auch auf Facebook

Auf Facebook berichten wir über aktuelle Ereignisse und Themen. Ganz aktuell zum Beispiel über unsere Wissenskampagne. Wir freuen uns auf Ihren Besuch hier.

 


Trend Lift 4.0

logo-lift-4-0

Der neue Megatrend ist Lift 4.0. Wer sein Ohr am Markt hat, kann dieses sehr deutlich hören: Wartung nach Bedarf, höchste Verfügbarkeit, Kosteneinsparung und Umgang mit knappen (Montage-) Kapazitäten sind die wahren Herausforderungen. Unser LiftLog wird diesem Trend mehr als gerecht. Mehr über den LiftLog erfahren Sie hier. Sind auch Sie an Lift 4.0 interessiert und haben Visionen und Ideen, wie der Aufzug der Zukunft aussehen soll? Treten Sie unserem virtuellen Netzwerk bei und registrieren Sie sich einfach mit einer Email an info@safesolutions.de.

Verpassen Sie nicht den Vortrag von Henry Wuttke in diesem Jahr beim Schwelmer Liftsymposium in Gevelsberg.

 

Thema:

Lift4.0 „Wissen, was passiert“

Wie aus vielen Einzeldaten eine sinnvolle Information wird. Optimieren Sie die Wartungsintervalle und garantieren Sie die Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Kosteneinsparung. Herstellerunabhängig und einfach nachrüstbar.

Aktuelle Meldungen

 
Der LiftLog wacht nun auch über Kreuzberg

Vor Kurzem wurde der LiftLog in einem Wohn- und Bürokomplex in Kreuzberg installiert. Anwohner und Beschäftigte freuen sich über die neu gewonnene Sicherheit und die Steigerung der Zuverlässigkeit der Aufzugsanlage. Wo liegt eigentlich Wipperfürth-Kreuzberg? Mehr über die Stadt Wipperfürth erfahren Sie im Imagefilm der Stadt hier. Mehr zum LiftLog und die Sicherheit von Aufzugsanlagen finden Sie hier.

 


 
Planungsleitfaden Aufzugstechnik

Es gibt einen aktuellen Planungsleitfaden Aufzugstechnik, der durch das Komitee Komponenten des Fachverbandes Aufzüge und Fahrtreppen beim VDMA erstellt wurde, in dem auch unser Geschäftsführer Henry Wuttke Mitglied ist. Er soll Architekten und fachfremden Planern Hinweise bei der Planung von Aufzugsanlagen geben.
Herausgeber ist der VDMA, Co-Herausgeber ist die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Das Komitee hofft, eine Grundlage geschaffen zu haben, Planungsfehler zu minimieren, ersetzt mit dem Planungsleitfaden jedoch keine Planung durch Fachleute.
Den Leitfaden als Download finden Sie hier.

Veranstaltungen

Treffen Sie uns in diesem Jahr bei folgenden Veranstaltungen. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

2.1.2018, Wipp-Treff, Wipperfürth (mit Vortrag von Henry Wuttke)

19.2.2018, VDMA Wissensforum, Frankfurt

6.-7.3.2018, Aufzugstage, Heilbronn

22.3.2018, VDMA AK Aufzüge, Frankfurt (mit Vortrag von Henry Wuttke)

12.-13.4.2018 , VDMA Jahreshauptversammlung, Frankfurt

19.-20.4.2018, VfA Jahreshauptversammlung, Trier

6.6.2018, VDMA AK Aufzüge, Frankfurt

11.-12.6.2018, Schwelmer Liftsymposium, Gevelsberg/Schwelm

16.6.2018, Wohnen im Eigentum, Bonn (mit Vortrag von Henry Wuttke)

13.9.2018, VDMA AK Aufzüge, Frankfurt

14.-15.11.2018, AK Normen, Hamburg

6.12.2018, VDMA AK Aufzüge, Frankfurt

Unser Team

unbenannt

Henry Wuttke
Geschäftsführer

Tel: +49 (0) 2267 – 86 79 663
Email: henry.wuttke@safesolutions.de

Melanie Bernardo
Administration

Tel: +49 (0) 2267 – 82 80 140
Email: melanie.bernardo@safesolutions.de

 m-bernardo

 

Xavier de Hennault
Technisches Management

Tel: +49 (0) 2267 – 82 80 140
Email: info@safesolutions.de

Lars Odlen
Erfinder des LiftLog

Tel: +49 (0) 2267 – 82 80 140

Email: info@safesolutions.de

 

 

a-wennemann

Alina Wennemann
Marketing

Tel: +49 (0) 2267 – 82 80 140
Email: alina.wennemann@safesolutions.de

Impressum

 SafeSolutions GmbH
Westfalenstraße 22a
51688 Wipperfürth
Tel: +49 (0) 2267 – 8280-140
Fax +49 (0) 2267 – 8280-141
Email: info@safesolutions.de
 
 
Geschäftsführer:  Henry Wuttke
HRB 64144 Köln
Ust-IdNR.: DE262184469              
SafeSolutions GmbH ist Nachfolger der SafeLine-Deutschland GmbH.
Webdesign und Umsetzung:
IT-Beratung Wächtler